Foto: Gefertec GmbH

Formnext

Neuer Prozesskopf mit Qualitätsüberwachung

Gefertec zeigt auf der Formnext 2019 Weiterentwicklungen für Prozessüberwachung und mehr Flexibilität.

Gefertec wird auf der Formnext seine Neuerungen rund um das Verfahren 3DMP (3D Metal Print) präsentieren. Das Verfahren basiert auf erprobter Lichtbogenschweißtechnologie mit Draht als Ausgangsmaterial. Es ist laut Gefertec günstiger und schneller als 3D-Druck-Verfahren auf Pulverbasis, und zudem ist Draht für die meisten Standardwerkstoffe zu deutlich niedrigeren Preisen erhältlich. 

Prozesskopf mit Qualitätsüberwachung

Eines der Highlights auf dem diesjährigen Messestand ist das neue Quality Monitoring Feature, in dem eine Schmelzbadkontrolle zur Qualitätsüberwachung integriert ist. Damit lässt sich der Schweißprozess, auf dem das 3DMP-Verfahren beruht, überwachen, aufzeichnen und dokumentieren. Sämtliche Prozessparameter sowie ein Videobild stehen zur Dokumentation zur Verfügung. Mit dieser integrierten Qualitätskontrolle wird die Stabilität des Fertigungsprozesses nachgewiesen und teure Untersuchungen nach dem Druckprozess vermieden. 

Neue Maschinengeneration

Ebenfalls auf der Messe wird Gefertec die neue Maschinengeneration der arc40X präsentieren. Durch die Weiterentwicklung, die zusammen mit Emag realisiert wurde, ist das Layout der Maschine wartungsfreundlicher geworden, da viele Maschinenkomponenten in einem separaten Aggregateschrank untergebracht sind. Gleichzeitig bieten die Maschinen im Betrieb mehr Flexibilität – so lassen sich bei Bedarf etwa die Tische austauschen und so eine Umrüstung von 3-Achs- auf 5-Achs-Version durchführen. Durch eine neue Anordnung der Zugänge konnte zudem der Bauraum der neuen arc40X vergrößert werden, obwohl der notwendige Flächenbedarf niedriger ist. Die neue arc40x, wird ab Anfang 2020 lieferbar sein. 

Über die Gefertec GmbH 

Das Unternehmen hat mit 3DMP ein neues Verfahren für die Herstellung von metallischen Bauteilen entwickelt, das bislang unerreichte Möglichkeiten bietet. Laut eigenen Angaben bietet Gefertec als einziges Unternehmen weltweit dieses Verfahren in Form von modernen Produktionsmaschinen an. Das Unternehmen gehört zur mittelständischen Berlin.Industrial.Group. (B.I.G.) mit Hauptsitz in Berlin, die laut Unternehmensangaben mit rund 350 Mitarbeitern einem Umsatz von etwa 45 Mio. Euro erwirtschaftet.
 

Auftragschweißen

Neue Maschinengeneration für 3DMP

Gefertec stellt die Weiterentwicklung der arc405 und einen neuen Prozesskopf mit integrierter Schmelzbadkontrolle zur Qualitätsüberwachung vor.

Anlagen

Maschine von Gefertec für die Luftfahrt

Endkonturnahe Rohlinge für Lohnfertigungsaufträge in der Luftfahrtindustrie mit dem 3DMP-Verfahren von Gefertec.

Auftragschweißen

Das richtige Prozessgas für den 3D-Druck

Welchen Einfluss haben Prozessgas und Sauerstoffgehalt auf den 3D-Druck? Das untersucht Gefertec nun zusammen mit der Linde AG.

Anwendung

3DMP-Metalldruck-Kunst auf der art Karlsruhe

Erstmals wird eine überlebensgroße Skulptur auf der art Karlsruhe ausgestellt, die vollständig mit einem 3D-Metalldrucker entstanden ist.