Foto: Materialise

Trends

Materialise: Das sind die Trends 2019

Was bringt 2019 für die Additive Fertigung? Sehen Sie im Video was die Experten von Materialise prognostizieren.

Dass sich die Branche rasant weiterentwickelt, ist kein Geheimnis. Eine Prognose für 2019 wagen die Experten von Materialise. So ist sich CEO Fried Vancraen sicher, dass die Anwendungen die Branche weiter nach vorn bringen. Gerade weil der anwendungsorientierte Ansatz des 3D-Drucks nach seiner Einschätzung auch in der Finanzwelt immer mehr an Bedeutung gewinnen dürfte. "Investitionen gehen nicht mehr an Maschinenhersteller, sondern an Unternehmen und Start-ups, die mit dem 3D-Druck einen echten Mehrwert in bestimmten Bereichen schaffen“, erklärt Fried Vancraen.  Eine  entscheidenden Rolle  bei der Weiterentwicklung werde der Software zukommen: „Wir müssen die Produktivität und Rentabilität steigern und die Kosten senken. Software spielt dabei eine Schlüsselrolle", sagt Stefaan Motte, Software Vice President bei Materialise. Was 2019 aus der Sicht von Materialise für die Branche noch bringen wird, zeigt das Video.

Foto: Artec 3D

Anwendung

Neuer Schwanz für einen Alligator

Wie Artec Eva dazu beigetragen hat, Mister Stubbs einen neuen Schwanz zu drucken.

Foto: Protolabs

Materialien

Neues Material für 3D-Druckteile mit Mikroauflösung

Mit MicroFine Green stellt Protolabs ein Material vor, das besonders für Prototypen in Medizintechnik und Elektronik geeignet ist.

Foto: Volkswagen AG

Unternehmen

Darum hat VW ein neues 3D-Druck-Zentrum eröffnet

Produzieren für die Zukunft: Volkswagen Werkzeugbau eröffnet hochmodernes 3D-Druck-Zentrum und hat dabei auch die Serienfertigung im Visier.

Foto: Materialise

Trends

Materialise: Das sind die Trends 2019

Was bringt 2019 für die Additive Fertigung? Sehen Sie im Video was die Experten von Materialise prognostizieren.