Foto: Arburg GmbH & Co. KG

Formnext

Arburg: Fokus auf neue Technologien und Medizintechnik

Auf der Formnext präsentiert Arburg neue Potentiale des Kunststoff-Freiformens und eine Sonderfläche zur Medizintechnik.

Foto: Raylase GmbH

Formnext

Lösungen für den Zukunftsmarkt Additive Fertigung

Raylase präsentiert Lösungen und Produkte für die Additive Fertigung auf der formnext und zeigt eine Premiere: die Axial Scan Fiber-20.

Foto: Technotrans SE

Formnext

Kühllösungen für die Additive Fertigung

Die Technotrans SE stellt zum ersten Mal auf der Formnext aus und zeigt kompakte Kühllösungen für die additive Fertigung.

Foto: XJet

Formnext

Neue Versionen der Carmel 1400 auf der Formnext

XJet erweitert sein Portfolio und stellt auf der Formnext zwei neue Versionen der Carmel 1400 für die additive Fertigung mit Metall und Keramik vor.

Foto: Messe Augsburg ASMV GmbH

Experience AM

EAM in Augsburg: „Wir möchten wiederkommen.“

Aussteller, wie Markus Brandl von der Encee CAD/CAMSysteme GmbH, ziehen ein positives Fazit und heben die hohe Qualität der Messe und ihrer Fachbesucher hervor.

Foto: Cubicure GmbH

Formnext

Erstmals ein Polyesterharz für die Hot-Lithography

Cubicure und Evonik kooperieren für die additive Fertigung in der Entwicklung eines innovativen 1K-Harzsystems für die Hot-Lithography-Technologie.

Foto: Eos GmbH

Formnext

Flexibler Polymerwerkstoff für additive Serienfertigung

Der Technologieanbieter Eos führt mit Eos TPU 1301 einen neuen hochelastischen Polymerwerkstoff für die additive Serienfertigung ein.

Foto: Fraunhofer ILT

Formnext

Neuer Barbeitungskopf zum Draht-Laserauftragsschweißen

Den wirtschaftlichen 3D-Druck von Großbauteilen mit Laserauftragschweißen geht das Fraunhofer ILT an und kombiniert konventionelle mit additiven Verfahren.

Foto: TUEV Sued

Experience AM

Serviceportfolio für industrielle additive Fertigung

TÜV Süd präsentiert mit iAM ready ein umfangreiches Serviceportfolio für die industrielle additive Fertigung auf der EAM.

Foto: Messe Augsburg

Experience AM

Hotspot für additive Fertigung geht in die zweite Runde

Die praxisnahe Messe Experience Additive Manufacturing in der Augsburger Schwabenhalle weckt großes Interesse im Einzugsgebiet DACH.

Foto: Messe Augsburg

Experience AM

Die Vielfalt der additiven Fertigung auf der EAM

Die Experience Additive Manufacturing öffnet vom 24.-26. September 2019 in Augsburg ihre Tore und wir informieren Sie über die Highlights im Programm.

Foto: Fraunhofer IGCV Bernd Müller

Experience AM

Das Additive Manufacturing Laboratory auf der EAM in Augsburg

Das Fraunhofer IGCV ist im September mit dem Additive Manufacturing Laboratory auf der Fachmesse Experience Additive Manufacturing in Augsburg. Parallel dazu gibt es ein Seminar für Additive Fertigung.

Foto: Volker Lannert

Formnext

Neue Stahlwerkstoffe für den 3D-Druck: AddSteel

Projekt zur Digitalisierung der Stahlbranche und Qualifizierung der entwickelten Werkstoffe für das metallische 3D-Druckverfahren LPBF am Fraunhofer ILT.

Foto: Christian Seeling

RapidTech

Rapid.Tech: Besuchermagnet soll noch attraktiver werden

Keynote-Speaker, kreative Köpfe und anspruchsvolles Fachpublikum prägen die Kongressmesse.

Foto: Christian Seeling

Rapid.Tech

Eine Top-Veranstaltung

AddMag war natürlich auf der Rapid.Tech + FabCon 3.D vor Ort. Kongress und Messe haben uns voll überzeugt. Hier findet man Antworten auf seine Fragen.

Foto: Simufact

Rapid.Tech

Generatives Design mit Prozesssimulation kombiniert

Simufact und AMendate stellen gemeinsam auf der Rapid.Tech in Erfurt aus.

Foto: Christian Seeling

Rapid.Tech

Mit der App zur Rapid.Tech immer up to date

Erstmals digitaler Begleiter für den Besuch der Kongressmesse: Keinen Aussteller, keinen Vortrag, keine Information verpassen.

Foto: Christian Seeling

Rapid.Tech

Der schnellste Drucker für Zähne in Erfurt

Dieser und weitere Neuheiten zum kommerziellen und kreativen 3D-Druck erwartet die Besucher auf der Rapid.Tech + FabCon 3.D.

Foto: Materialise

Rapid.Tech

Was mit Additiver Fertigung möglich ist

Materialise zeigt auf der Rapid.Tech Metall- und Kunststoff-Anwendungen aus der Praxis sowie neue Software-Versionen.