Foto: Stratasys

Anlagen

So will Stratasys die Stereolitographie revolutionieren

Stratasys bringt jetzt eine Stereolitographie-Lösung auf den Markt, die vollständig konfigurierbar und an Einsatzbereich und Anwendungsfall anpassbar ist.

Foto: GF Machining Solutions

Anlagen

Das kann die DMP Flex 350 von GF

Hohe Materialdichte und hoher Durchsatz: Das verspricht GF mit der DMP Flex 350. Lesen Sie hier, was die Anlage so wirtschaftlich macht.

Foto: Adrian Beetz

Entwicklung

3D-Drucker mit fünffach-Wechsler

Masterstudent will Drucker flexibler machen und das verarbeiten mehrerer Farben oder Materialien in einem Arbeitsschritt ermöglichen.

Foto: Fraunhofer IWU

Kunststoff

Ultraschneller 3D-Drucker für Standard-Granulat

Auf der Hannover Messe präsentiert das Fraunhofer IWU einen 3D-Drucker, der mit Standard-Granulat um Faktor 8 schneller arbeitet als herkömmliche Drucker.

Foto: Gefertec

Luftfahrt

Materialnutzungsgrad radikal verbessert

Aircraft Philipp rüstet Maschinenpark für additive Fertigung mit 3DMP weiter auf. Dadurch sinkt das Buy-to-Fly-Verhältnis von über 10 auf unter 2.

Foto: Evo-Tech

Veranstaltungen

Faserverstärkten 3D Druck live erleben

Die Hausmesse von Evo-Tech verspricht interessante Einblicke in die additive Fertigung – auch mit kohlefaserverstärkten Materialien.

Foto: Hasselblad H6D

Anlagen

Das kann die Sintratec S2

Drucken, Entpulvern und Aufbereiten: Sintratec S2 vereint all das in einem System, was die wirtschaftliche Fertigung kleiner Serien erlaubt.

Foto: SLM

Anwendung

3D-Druck erobert Weltraum

Orbex druckt das weltweit größte einteilige Raketentriebwerk auf der Selective Laser Melting Maschine SLM 800.

Foto: Sintratec

3D Printing

3D-Drucker für NRW

Neben den zwei bestehenden Partnern in Baden-Württemberg und Bayern ist Sintratec nun auch in Norddeutschland mit einem neuen Vertriebspartner vertreten.

Foto: EOS

Anlagen

Pilotkunde für das EOS M 300-4 System

Materials Solutions – a Siemens business, will mit der modularen Plattform eine hochqualitative und hochproduktive Fertigung realisieren.

Foto: hp

Kunststoff

Auf dem Weg zu großen Serien

Mit neuen Kunden, Partnern und Anwendungen bei führenden Autoherstellern wie BMW und VW, bewegt sich HP beim 3D-Druck weiter in Richtung großer Stückzahlen.

Foto: LSS

Kunststoff

Hochleistungspolymere wirtschaftlich drucken

LSS verspricht für seine neue 3D-Drucker-Serie Raptor unübertroffene Modularität, wegweisende Leistung und eine deutliche Senkung der Bauteilkosten.

Foto: Harald Klieber

Metall

Warum Zerspaner auch AM beherrschen

Der Additive Markt bietet fast alles: OEMs und Zerspaner können Halbzeuge, Werkzeuge und Maschinen kaufen. Das ideale Teil ist damit aber nicht garantiert.

Foto: Erik Schaefer

Metalldruck

Neues Druckverfahren

Nicht weniger als ein völlig neues Druckverfahren für den 3D-Druck von Kleinserien von Metallbauteilen stellte Stratasys auf der Formnext vor.

Foto: Martin Stollberg / TRUMPF GMBH+CO. KG

Anlagen

Die Trumpf-Highlights der Formnext

Vorheizen bei Werkzeugstahl und das Drucken von Kupfer mit grünem Laser standen Im Mittelpukt des Messeauftritts von Trumpf.

Foto: Arburg

Anlagen

Freeformer jetzt auch zum Mieten

Um den wirtschaftlichen Einstieg in die Additive Fertigung zu erleichtern, bietet Arburg für den Freeformer 200-3X nun ein Mietmodell an.

Foto: Digital Metal

Formnext 2018

Automatisches Produktionskonzept für 3D-Metalldruck

Auf der Formnext stellt Digital Metal sein automatisches Produktionskonzept für 3D-Metalldruck vor. Dabei sollen viele manuelle Arbeitsschritte entfallen.

Foto: German Reprap

Formnext 2018

3D-Drucker für LSR serienreif

German Reprap zeigt auf der Formnext einen serienreifen 3D-Drucker für das Liquid Additive Manufacturing vor, der auch flüssige Materialien verarbeiten kann.

Foto: Gefertec

Anlagen

Maschine von Gefertec für die Luftfahrt

Endkonturnahe Rohlinge für Lohnfertigungsaufträge in der Luftfahrtindustrie mit dem 3DMP-Verfahren von Gefertec.

Foto: Gerhard Maier

Anwendung

Eiffelturm in 70 Stunden

Kleines Fundstück auf der AMB: Dieser Eiffelturm wurde auf einer Matsuura Lumex Avance-25 Hybridmaschine gefertigt.