Foto: FIT AG

Nachbearbeitung

Höhere Bauteildichte mit HIP-Technologie

Die FIT AG erfüllt mit dem Einsatz der HIP-Technologie höchste Qualitätsansprüche bei Hochleistungswerkstoffen.

Foto: Fraunhofer IKTS

Prozessüberwachung

3D-Druck in Echtzeit überwachen

Ein System zur Erkennung von Unregelmäßigkeiten des Druckprozesses, schon während der Fertigung, entwickelt derzeit das Fraunhofer Institut IKTS.

Foto: Artec 3D

Anwendung

Neuer Schwanz für einen Alligator

Wie Artec Eva dazu beigetragen hat, Mister Stubbs einen neuen Schwanz zu drucken.

Foto: Solukon

Nachbearbeitung

So entfernt CERN in der Schweiz Pulverrückstände sicher

Für das Postprocessing in der additiven Metallfertigung nutzt CERN ab sofort automatisierte Reinigungskabinen des Augsburger Herstellers Solukon.

Foto: Fraunhofer IAP

Oberflächenbehandlung

Beschichtungen gegen raue und poröse 3D-Druck-Teile

Technische Beschichtungen mit Lack oder Metall können eine interessante Alternative zur aufwändigen Nachbehandlung additiv gefertigter Bauteile sein.

Foto: ULT

Peripherie

So klappt die Luft- und Gasreinhaltung beim 3D-Druck

Die ULT AG wird auf der formnext neue Lösungen zur Luft- und Gasreinhaltung bei der additiven Fertigung vorstellen.

Foto: Martin Stollberg / TRUMPF GMBH+CO. KG

3D Printing

Trumpf reduziert die Handarbeit beim 3D-Druck

Wie weit sich additive Prozesse jetzt automatisieren lassen, zeigt Trumpf auf der Formnext.

Foto: Inscript/Joanna Kröll

Dienstleistung

3D-Druckteile in Wunschfarben

Mit einer neuen Färbeanlage ermöglicht 1zu1 das Einfärben von Lasersinter-Teilen.

Foto: Boehler Edelstahl

Metall

4 Kriterien für perfektes Pulver

Was macht einen gutes Pulver für den Metalldruck aus? Eigentlich sehen sie alle gleich aus. Was wichtig ist, erklärt Klaus Sammt von Böhler Edelstahl.

Tipps, Downloads und News für Ihren Betrieb:der handwerk.com-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen handwerk.com-Newsletter!