Foto: Fraunhofer IFAM Dresden

Metall

Metallpulverpreise auf 10% reduzieren

Das Fraunhofer IFAM in Dresden hat ein neuartiges Pulver entwickelt, das dank der Herstellungsmethode um ein vielfaches günstiger zu produzieren ist.

Foto: Hosokawa Alpine

Peripherie

Zwei Trennschnitte für Metallpulver in einer Maschine…

… sind laut Hosokawa Alpine in ihrem TTSP Sichter realisierbar - die Oberkornbegrenzung und Entstaubung erfolgen in nur einem Schritt.

Foto: Herz

FDM

Mehr Rohstoffeintrag, hoher Durchsatz, weniger Zeit

Neu: Dohle Industrie-Extruder ExOn 10 Robot soll neuen Maßstab in der additiven Fertigung setzen.

Foto: Wolfram Schroll

Unternehmen

Rolls-Royce setzt auf SLM Solutions

Ganz entscheidend für die Bauteilqualität ist der Gasstrom. Das ist nur ein Punkt, bei dem SLM Solutions überzeugte.

Foto: Dupont

Materialien

Dupont baut 3D-Druck-Portfolio weiter aus

Auf der US-Messe Rapid + TCT 2019 präsentierte Dupont neue 3D-Druckmaterialien, darunter Granulattypen für mehr Fertigungsspielraum und Kosteneffizienz.

Foto: ARBURG

Unternehmen

Freeformer überzeugt in Detroit

Auf der Rapid + TCT in den USA, wurde Arburg von den Besuchern unter die besten drei Ausseller gewählt und gewinnt “People’s Choice Award“.

Foto: EOS

Materialien

Neue Werkstoffe und Prozesse von EOS

Vier neue Metallwerkstoffe eröffnen neue Anwendungsmöglichkeiten und Applikationen.

Foto: PPprint GmbH

Materialien

So druckt man Polypropylen

Kombination aus einem speziellen PP-Filament und einer Druckbettauflage macht extrusionsbasierten 3D-Druck von PP möglich.

Foto: Toolcraft

Anwendung

Gedrucktes Werkzeug für bessere Zykluszeit

Der richtige Einsatz von 3D-Druck ermöglicht bessere und effizientere Spritzgusswerkzeuge. Toolcraft zeigt wie es geht.

Foto: Erik Schäfer

Branche

So entwickelt sich der 3D-Metalldruck

Wie der IDTechEx-Report die Marktentwicklung im 3D-Metalldruck bis 2019 prognostiziert.

Foto: TU Kaiserslautern

Materialien

3D-Druck mit Endlosfasern

Forscher der TU Kaiserslautern zeigen auf der Hannover Messe gedruckte Leichtbauteile mit Endlos-Faserverstärkung, die sehr leicht und doch stabil sind.

Foto: Ultimaker

Materialien

Das hilft Ingenieuren bei der Werkstoffwahl

Über 80 Werkstoffproduzenten nutzen bereits das das Ultimaker Material Alliance Program für industrietaugliche 3D-Druckmaterialien.

Foto: GKN Powder Metallurgy

Projekt IDAM

50.000 Serienteile jährlich

Dieses Projekt will den metallischen 3D-Druck in der Automobilindustrie in die automatisierte Serienfertigung überführen.

Foto: Evo-Tech

Materialien

Geometrie bestimmt Elastizität

Die Verarbeitung von TPE mit einem 3D-Drucker eröffnet völlig neue Möglichkeiten für elastische Bauteile – Evo-Tech zeigt, wie es geht.

Foto: 2018 Max Fuchs / MD media

Anwendung

Mit 3D-Druck zu Olympia

Wenn Elisabeth Brandau 2020 in Tokio an den Start geht, dann fahren auch gedruckte Komponenten von Renishaw mit.

Foto: FIT AG

Nachbearbeitung

Höhere Bauteildichte mit HIP-Technologie

Die FIT AG erfüllt mit dem Einsatz der HIP-Technologie höchste Qualitätsansprüche bei Hochleistungswerkstoffen.

Foto: AUDI AG

Anwendung

Audi setzt auf 3D-Druck

Ein wesentlicher Bestandteil der digitalen Transformation der Fertigung bei Audi ist der Ausbau des 3D-Drucks.

Foto: GF Machining Solutions

Anlagen

Das kann die DMP Flex 350 von GF

Hohe Materialdichte und hoher Durchsatz: Das verspricht GF mit der DMP Flex 350. Lesen Sie hier, was die Anlage so wirtschaftlich macht.

Foto: AddiFab

Technologie

Einzigartige Technologie vorantreiben

AddiFab erhält EU-Zuschuss zur Weiterentwicklung einzigartiger Metall- und Keramik-Spritzgusstechnologie.

Foto: BTU Cottbus - Senftenberg, Lehrstuhl Füge- und Schweißtechnik

Materialien

Aluminium-Fülldraht mit Kohlenstoff-Nanostrukturen

Innovative Zusatzwerkstoffe für den 3D-Druck machen komplexe Metallbauteile hochfest und leicht.

Tipps, Downloads und News für Ihren Betrieb:der handwerk.com-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen handwerk.com-Newsletter!