Foto: Makerbot

3D Printing

Materialportfolio für die Method-Plattform erweitert

Makerbot fügt PC-ABS und PC-ABS FR Spezialmaterialien für funktionale Prototypen und Bauteile auf Method X hinzu.

Makerbot, ein führendes Unternehmen im Bereich des 3D-Drucks und Tochtergesellschaft von Stratasys, weitet sein Method-Materialportfolio mit PC-ABS und PC-ABS FR weiter zügig aus. Durch die Hinzufügung dieser beiden neuen Materialien erhöht sich die Anzahl der Makerbot-Materialien für die Method auf 10. Das unterstreicht die Bemühungen des Unternehmens, eine breitere Palette von Lösungen in Industriequalität zu liefern, um Ingenieuren mehr Anwendungen der additiven Fertigung zu eröffnen.

Höhere Schlagfestigkeit und Hitzebeständigkeit

PC-ABS (Polycarbonat-Acrylnitril-Butadien-Styrol) hat eine hohe Hitzebeständigkeit und eine hohe Zugfestigkeit, wodurch es optimal für den Einsatz in der Automobil-, Eisenbahn- und Elektronikindustrie geeignet ist. PC-ABS FR ist ein flammwidriges Material, das die UL-94 V0-Norm, eine wichtige Brandschutzspezifikation, erfüllt. Die Materialien sind ideal für Anwendungen wie Automobil- und Bahnteile, LCD-Panels, Geräte, Elektronikgehäuse, Griffe, Netzteile und Ladegeräte, tragbare Handgeräte und Kosmetikabdeckungen. Der Zusatz von Polycarbonat zu ABS bietet eine höhere Schlagfestigkeit und Hitzebeständigkeit als das Standard-ABS-Material und wird häufig beim Spritzgießen verwendet. PC-ABS druckt erfolgreicher mit einer geschlossenen, beheizten Kammer. Teile, die auf einem Desktop-3D-Drucker mit nur einer beheizten Bauplatte gedruckt werden, sind anfällig für Temperaturschwankungen, die eine Verformung der Teile und eine geringere Festigkeit der Teile verursachen können. Makerbot erhöhte die maximale Temperatur der geschlossenen Kammer der Method X von 100°C auf bis zu 110°C, um eine höhere Genauigkeit der Teile und eine bessere Haftung zwischen den Schichten zu gewährleisten. 

Video: Makerbot

Maßgenauigkeit und Reproduzierbarkeit 

"Mit seinen ausgezeichneten thermischen und mechanischen Eigenschaften ist PC-ABS ein weit verbreiteter technischer Werkstoff für Anwendungen, die eine hohe Schlag- und Hitzebeständigkeit erfordern. Method X ist der einzige Drucker in seiner Preisklasse mit einer beheizten Kammer, die auf der Bauebene bis zu 110°C erreicht, was ihn ideal zum Drucken von PC-ABS macht", erklärte Johan-Till Broer, VP of Product Development, Makerbot. "PC-ABS ist ein weiteres Beispiel für die Fähigkeit von Method, echte Materialien in Ingenieurqualität zu unterstützen, die mit einer beheizten Kammer erfolgreicher drucken können. Im Ergebnis verbessert dies die Erfolgsrate und Effizienz des Prototyping-Verfahrens und verkürzt die Zeit bis zur Markteinführung neuer Produkte. Da Spritzgussteile in der Regel aus PC-ABS hergestellt werden, ist es für Ingenieure wichtig, ihre Entwürfe mit einem Material zu entwerfen, das so nah wie möglich an ihrem finales Bauteil liegt. Dies ist besonders kritisch für das funktionale Prototyping, um sicherzustellen, dass die Kontrollen der Prototypen repräsentativ sind. In Kombination mit den industriellen 3D-Druckfunktionen von Method ermöglicht es PC-ABS den Ingenieuren, Teile mit hoher Maßgenauigkeit und Reproduzierbarkeit herzustellen. Das Material kann auch mit SR-30 löslichen Trägern bedruckt werden, so dass Kunden komplexe Geometrien mit komplizierten oder tiefen inneren Hohlräumen oder Überhängen herstellen können. Makerbot verfügt über ein umfangreiches Angebot an Materialien in Ingenieurqualität für die Method-Plattform, zu dem auch ABS, ASA Nylon, PETG, Tough, PLA, SR-30, PVA und eine Vielzahl qualifizierter Drittmaterialien von führenden Filamentanbietern gehören.