Foto: Messe Augsburg

Experience AM

EAM 2020 live – die Vorbereitungen laufen

Der Veranstalter der Experience Additive Manufacturing zeigt sich zuversichtlich, dass das Event der AM-Community im September live stattfinden kann.

es sind noch vier Monate bis die Experience Additive Manufacturing (EAM) vom 22. bis 24.09.2020 in Augsburg ihre Tore öffnen wird. Ja, die Messe Augsburg zeigt sich zuversichtlich, dass dieses Event der AM-Community live stattfinden kann, denn die Konzepte für die Durchführung von Messen ab September 2020 werden laut Veranstalter gerade wohlwollend von der Bayerischen Landesregierung geprüft. Auch wenn man sich nun schon an digitale Kommunikationswege gewöhnt hat, so wird die persönliche Begegnung und das Gespräch face-to-face immer ein wichtiger Teil des Geschäftslebens bleiben. Die Begegnung auf Messen bietet eine wichtige Chance, neben dem fachlichen Austausch, neue Kontakte zu knüpfen und mögliche Neuaufträge zu generieren. Deshalb arbeitet die Messe Augsburg mit Hochdruck an den Vorbereitungen der EAM 2020.  

Überschaubare Größe erleichtert die Durchführung

„Klein, aber fein“. Nicht immer ist die Größe entscheidend. Die EAM zeichnet sich auch im dritten Jahr durch eine überschaubare Größe mit hoher Qualität an Ausstellern und Besuchern aus. Das Multi-Location-Konzept in der Messehalle bietet ein vielfältiges Programm, das von parallel stattfindenden Konferenzen und Foren im Tagungscenter begleitet wird. Für den Erfolg der EAM wird alles daran gesetzt, die notwendigen Hygiene- und Sicherheitsauflagen am Messegelände zu erfüllen. Denn die Gesundheit aller Beteiligten hat für höchste Priorität. Die Reisebeschränkungen sollen bereits im Juni gelockert werden, damit auch die Urlaubsreisen grenzüberschreitend möglich werden. Somit bietet diese Reisefreiheit wieder die Möglichkeit, Geschäftsreisen und Messebesuche aufzunehmen. Falls ein Hotel benötigt wird unterstützt die Regio Augsburg Tourismus GmbH gerne bei Hotelbuchungen. Um die Investition in eine Messebeteiligung in einem überschaubaren Rahmen zu halten, hat der Veranstalter attraktive Standpakete geschnürt und gewährt zusätzlich einen StayStrong-Rabatt auf Standfläche und All-Inclusive-Pakete für Newcomer. Jungen Unternehmen bietet die EAM außerdem ein besonderes Startup-Angebot, um den Zugang zum Markt zu erleichtern. 

Stärkere Besucherwerbung durch neue Partner

Die EAM erweitert ihr Partner-Netzwerk kontinuierlich und gewinnt somit auch Zugang zu neuen Branchen und Zielgruppen. Neu im Partner-Netzwerk sind:

  • BVMW  (Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e.V.). Der BVMW ist die größte, freiwillig organi¬sierte und branchenübergreifende lnteressenvereinigung des deutschen Mittelstands. Er vertritt im Rahmen der Mittelstandsallianz, einem Zusammenschluss von mehr als 30 mittelständisch geprägten Verbänden, die gemeinsamen wirtschaftlichen, sozialen und gesellschaftspolitischen Interessen von 900.000 Unternehmerstimmen. Der Mittelstand BVMW ist bundesweit vertreten. Der Ortsverband Augsburg/Aichach-Friedberg ist Partner der EAM2020.
  • Forschungsvereinigung Räumliche Elektronische Baugruppen 3-D MID e.V. Diee Forschungsvereinigung 3-D MID e.V. wurde 1992 in Erlangen gegründet und besteht aus über 100 Industriefirmen und Forschungsinstituten aus den Bereichen der Materialien, des Spritzgusses, der Strukturierung und der weiteren Verarbeitung mit Bestücken, Löten und Testen sowie aus Technologieanwendern.
  • Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik e. V. Das DIL Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik e. V. ist ein außeruniversitäres Forschungsinstitut mit rund 200 Experten der Lebensmitteltechnologie und den Lebensmittelwissenschaften. Die Kompetenzen und technischen Möglichkeiten des Instituts erstrecken sich über die gesamte Wertschöpfungskette der Lebensmittel. Entwicklungsprojekte im Bereich 3D Herstellung gehören u.a. seit kurzem auch zum Portfolio des DIL.“