Foto: Ansys

Software

Das kann die neue Version des Engineering-Tools

So unterstützen die Engineering-Tools von Ansys mit führenden Technologien und Plattformverbesserungen Ingenieurteams bei der Entwicklung neuer Produkte.

Die aktualisierten, digitalen Engineering-Tools von Ansys unterstützen Ingenieurteams bei der Entwicklung neuer Produkte, der Aufrechterhaltung der Geschäftskontinuität und der Verbesserung der Produktivität. Ansys trägt mit seiner technischen Simulationssoftware, den HPC-Ressourcen (High Performance Computing) und den Plattformlösungen der nächsten Generation dazu bei, die weltweite Zusammenarbeit und den Informationsaustausch in Teams zu fördern. „Simulationen, für deren Durchführung wir bisher über eine Woche gebraucht haben, werden jetzt in weniger als zwei Tagen abgeschlossen“, so Benjamin Steinhaus, Engineering Director, Coca-Cola Freestyle, The Coca-Cola Company. „Simulationen die bisher über Nacht liefen, werden jetzt in einer Stunde durchgeführt. Durch die Verwendung der uns zur Verfügung gestellten Ansys Cloud hat unser Team die Produktivität während Covid tatsächlich gesteigert.“

Fernüberwachung von Anlagen

Updates in den Ansys Cloud-Angeboten, wie die Unterstützung virtueller Desktop-Infrastrukturen, vereinen die Simulationslösungen mit hoch skalierbarer Rechenleistung, die durch cloudbasiertes HPC bereitgestellt wird. Plattformlösungen, die mit leistungsstarken Workflows erweitert wurden, bieten eine optimierte Benutzererfahrung mit erweiterter Funktionalität für das Daten- und Konfigurationsmanagement, die Visualisierung von Abhängigkeiten und die Unterstützung bei Designentscheidungen. Zudem bieten sie benutzerfreundliche Workflows für die Prozessintegration und Designoptimierung sowie das Materialmanagement. Die Lösungen für digitale Zwillinge von Ansys ermöglichen die Fernüberwachung von Anlagen. Sie sind eine entscheidende Komponente für die vorausschauende Wartung. Obwohl sich die Welt mit Covid-19 verlangsamt hat, setzt die Automobilindustrie ihre Entwicklungen im Bereich der autonomen Fahrzeuge (AV) wie geplant fort. Ansys 2020 R2 treibt die AV-Entwicklung und -Validierung mit neuen Technologien voran, die von fortschrittlichen Lidar-Modellen bis hin zu einem neuen Himmelsmodell für eine verbesserte Tageslichtsimulation reichen, das die Anwendungsfälle von Hardware-in-the-Loop-Kameras auf den Tag ausdehnt. Es bietet auch einen kompletten NCAP-Szenariensatz (NCAP = New Car Assessment Program) für die Entwicklung von AV-Funktionen, der eine schnelle Simulation von Standard-NCAP-Testszenarien ermöglicht, wodurch die Kosten für physische Tests um 50 % gesenkt werden können, wenn die Anzahl der fortschrittlichen Fahrerassistenzsysteme in den Fahrzeugen zunimmt.

Naturgetreue und zuverlässige Bilder und Videos

„Die optischen Lösungen und Simulationslösungen von Ansys ermöglichen es der Weldex Corporation, unsere technischen Innovationen in visuelles Material umzusetzen“, so William Jung, CEO der Weldex Corporation. „Wir sind in der Lage, die Ergebnisse der optischen Simulation von Scheinwerfern von Ansys Speos in Ansys VRxperience Headlamp zu importieren und verwenden Szenarien, die im Ansys VRxperience Driving Simulator powered by Scaner entwickelt wurden, um Filme von fahrenden Fahrzeugen zu erstellen, die mit den virtuellen Prototypen unserer Produkte ausgestattet sind. Wir nutzen die Ergebnisse, um die Nachbearbeitung und Datenvisualisierung für die Lampenzertifizierung zu erleichtern und kostspielige und schwierige Nachttests zu ersetzen. Diese Werkzeuge verschaffen uns auch einen echten Wettbewerbsvorteil. Mit ihnen können wir Kunden unsere hochwertigen, langlebigen Kfz-Beleuchtungslösungen durch naturgetreue und zuverlässige Bilder und Videos demonstrieren.“ Darüber hinaus verbessert Ansys 2020 R2 den Einsatz, die Skalierbarkeit und die Leistung von KI-basierten Wahrnehmungstests durch Multi-GPU-Parallelisierung. Dadurch wird es einfach, Gefahren systematisch zu identifizieren und neue Sicherheitsstandards wie Safety of the Intended Functionality (SOTIF) zu erfüllen.

Neue Wärme- und Schwingungsanalyse

„NXP ist dabei, Ansys Medini Analyze intern als das empfohlene Werkzeug zur Durchführung quantitativer Sicherheitsanalysen einzusetzen. In den letzten Jahren der Zusammenarbeit wurden mehrere wertvolle Tool-Verbesserungen identifiziert und implementiert, zum Beispiel in Bezug auf die Unterscheidung zwischen transienten und permanenten Fehlern sowie den Import und die Zuordnung von Designdaten“, sagt Dr. Rolf Schlagenhaft, Senior Automotive Functional Safety Professional und Assessor, NXP Semiconductors Germany GmbH. „Die Anzahl der NXP-Projekte, die medini nutzen, nimmt zu. Die Zusammenarbeit zwischen NXP und Medini wird fortgesetzt, wobei der Schwerpunkt auf der einfachen Konfigurierbarkeit von generischen Sicherheitsanalysen für spezifische Kundenanwendungsfälle durch Anwendungsingenieure vor Ort liegt.“ Zur Unterstützung der Elektrifizierung hilft eine neue Wärme- und Schwingungsanalyse in Verbindung mit der branchenführenden Ansys-Software zur Simulation elektromagnetischer Felder bei der Vorhersage von Zuverlässigkeit und Lärm, Vibrationen und Härte. Darüber hinaus ist die Modellierung des thermischen Verhaltens von Batterien in allen Phasen des Designzyklus jetzt einfacher denn je, da ein rationalisierter Arbeitsablauf und neue Funktionen verwendet werden, die die wichtigen Auswirkungen von Kapazitätsschwund und Zelllebensdauer simulieren.

Simulation im Engineering-Tool setzt Potenzial frei

Ansys 2020 R2 unterstützt auch 5G und verbessert die Analyse von Phased-Array-Antennen, um es Ingenieuren zu ermöglichen, größere, komplexere Konstruktionen mit skalierbarem HPC-Einsatz zu simulieren. Darüber hinaus können Ingenieure bedeutende Fortschritte bei den Arbeitsabläufen für integrierte Schaltungen (ICs), Gehäuse und Leiterplatten nutzen, um die Zuverlässigkeit der Elektronik und die elektrothermische Modellierung zu ermöglichen. Und schließlich bietet die On-Chip-Bausteinmodellierung in Kombination mit elektromagnetischer 3D-Simulationssoftware eine Goldstandard-Verifizierung für empfindliche ICs. „In jeder Branche hat Covid-19 Ingenieurteams gezwungen, anders zu arbeiten und neue Wege zu finden, um Innovationen zu entwickeln. Simulation setzt das Potenzial dieser verteilt arbeitenden Teams frei und ermöglicht es ihnen, mit weniger Aufwand mehr zu erreichen und gleichzeitig schnell auf die sich ändernden Anforderungen ihrer Kunden zu reagieren“, so Shane Emswiler, Senior Vice President von Ansys. „Ansys 2020 R2 bietet die Bausteine, die Unternehmen dabei helfen, Innovationen zu beschleunigen und die Entwicklung hochwertiger Produkte für Kunden auf der ganzen Welt voranzutreiben.“