Foto: Avio Aero

3D Printing

Software für die zertifizierte Serienfertigung

Mittels 3D-Druck und Softwarelösungen von Materialise wurde mit GE Aviation das zur Zeit größte Düsentriebwerk der Welt für Boeing entwickelt.

Foto: Cubicure GmbH

SLA

Erstes flammhemmendes Material für SLA

Cubicure entwickelt mit Evolution FR ein UL94 V0-klassifiziertes Photopolymer auf halogenfreier Basis und zeigt es erstmals auf der Formnext.

Foto: Incus GmbH

3D Printing

Incus zeigt neue Metall-Additiv-Fertigungstechnologie

Auf der Formnext präsentiert Incus sein neues Metall-3D-Drucksystem. Die Maschine der Hammer-Serie arbeitet mit der Technologie der Photopolymerisation.

Foto: Farsoon Europe GmbH

3D Printing

Máquina Center erweitert sein Portfolio um 3D-Druck

Farsoon und Máquina Center unterzeichnen eine exklusive Vertriebsagentenvereinbarung mit dem Ziel der Industrialisierung des 3D-Drucks.

Foto: Hochschule Landshut

3D Printing

3D-Metalldruck vereinfachen und sinnvoll anwenden

Das 6. Praxisforum an der Hochschule Landshut zeigte Potenzial des 3D-Metalldrucks in Verbindung mit der Bauteiloptimierung und neuen Entwicklungen.

Foto: Ultimaker

3D Printing

So kommt die industrielle Fertigung ins Büro

Ein Bundle von perfekt aufeinander abgestimmtem 3D-Drucker, Material-Management und Luftfilterung macht einen mannlosen Dauerbetrieb möglich.

Foto: Laser Melting Innovations

Selektives Laserschmelzen

Spin-Off des Fraunhofer ILT gewinnt Start-up Challenge

Die Laser Melting Innovations GmbH & Co. KG, eine Ausgründung des Fraunhofer ILT, zählt zu den Gewinnern der ‚formnext Start-up Challenge‘ 2019.

Foto: Raylase GmbH

Formnext

Lösungen für den Zukunftsmarkt Additive Fertigung

Raylase präsentiert Lösungen und Produkte für die Additive Fertigung auf der formnext und zeigt eine Premiere: die Axial Scan Fiber-20.

Foto: Farsoon Europe GmbH

Lasersintern

Erste erfolgreiche Tests der Farsoon Flight-HT403P

Rapid Manufacturing nimmt die Lasersintermaschine Farsoon Flight-HT403P für Kunststoffteile in den beta-Betrieb.

Foto: TPW Pruefzentrum GmbH

3D Printing

Industrielle Computertomographie für den 3D-Druck

Die TPW Prüfzentrum GmbH bietet mit der industriellen Computertomographie zerstörungsfreie Prüfungen für die AM-Prozesskette als Dienstleistung an.

Foto: Protolabs

3D Printing

Protolabs startet 3D-Druck von Polypropylen in Europa

Der 3D-Druck von Polypropylen ermöglicht komplexe Designs, die zuvor aus diesem Material mittels Spritzguss oder CNC-Bearbeitung nicht realisierbar waren.

Foto: BASF SE

3D Printing

BASF 3DPS auf der K 2019: breites Portfolio im 3D-Druck

Die 3D-Druck Experten von BASF 3DPS bieten auf der K 2019 Einblick in Innovationen und neueste Entwicklungen und Live Talks mit Geschäftspartnern.

Foto: TUEV Sued

3D Printing

Bestandsaufnahme für eine serienreife additive Fertigung

TÜV Süd-Experten sind auf der dritten Münchner Technologiekonferenz (MTC3) vom 8.-10. Oktober 2019 in Foren und einem interaktiven Workshop vertreten.

Foto: Cubicure GmbH

Formnext

Erstmals ein Polyesterharz für die Hot-Lithography

Cubicure und Evonik kooperieren für die additive Fertigung in der Entwicklung eines innovativen 1K-Harzsystems für die Hot-Lithography-Technologie.

Foto: Grafe Advanced Polymers GmbH

3D Printing

Farbexperte für die Additive Fertigung

Grafe arbeitet an leitfähigem PLA 3D-Druck-Material und kann neben Farben auch spezielle Effekte oder Eigenschaften implementieren.

Foto: ULT AG

SLM

Netzwerk für effizientes Teile- und Pulverhandling

Deutsche Mittelständler gründen das Netzwerk AM Powder Plus zur Überwindung von Schwachstellen im SLM-Prozess und stellen sich auf der Formnext vor.

Foto: Trumpf GmbH & Co. KG

3D Printing

Wie Trumpf hitzebeständige Bauteile verbessert

Trumpf zeigt mit dem 3D-Drucker Truprint 3000, dass sich der hitzebeständige Werkstoff Inconel mit 3D-Druck mühelos bearbeiten lässt.

Foto: Fraunhofer ILT

Formnext

Neuer Barbeitungskopf zum Draht-Laserauftragsschweißen

Den wirtschaftlichen 3D-Druck von Großbauteilen mit Laserauftragschweißen geht das Fraunhofer ILT an und kombiniert konventionelle mit additiven Verfahren.

Foto: Eos GmbH

Kunststoff

Laser-Pro-Fusion von Eos für werkzeuglosen Spritzguss

Hochproduktive Eos Technologie macht industriellen 3D-Druck für die Kunststoff-Serienfertigung attraktiv.

Foto: Heinz-Dieter Schunk GmbH & Co. Spanntechnik KG

3D Printing

Spannmodul minimiert Rüstzeiten im 3D-Druck

Kurze Rüstzeiten und eine hohe Produktivität im 3D-Druck verspricht das komplett abgedichtete Nullpunktspannmodul von Schunk.