Foto: Stratasys Ltd.

3D Printing

Additive Fertigung – Fokus Kunststoff 2020 in Darmstadt

Der Branchentreff im Februar steht für Aktualität und intensiven Austausch zwischen Experten, Forschung und Praktikern – immer mit dem Fokus auf Kunststoff.

Vom 12.-13. Februar 2020 dreht sich in Darmstadt alles um die innovative Fertigung von Kunststoffbauteilen – von neuen Materialien, Verfahren und Prozessen über Best-Practice-Lösungen etwa aus dem Konsumgüterbereich, der Medizintechnik und dem Mobilitätssektor bis hin zur Simulation und Analytik.

Möglichkeiten und Herausforderungen der additiven Fertigung von Kunststoffbauteilen

Additive Fertigungstechnologien für Kunststoffbauteile werden heute nicht mehr nur zur Herstellung von Prototypen, präziser Muster oder Modellen komplexer Formteile genutzt. Heute finden additiv gefertigte Bauteile zunehmend auch Verwendung, um Kleinserien kurzfristig und ohne Werkzeugaufwand auf den Markt zu bringen. Die enorme Verkürzung von Entwicklungszeiten bei gleichzeitig reduziertem Investitionsaufwand erhöht die Attraktivität dieser ständig verbesserten und erweiterten Fertigungsprozesse. Allerdings sind noch viele Fragen zu den geeigneten Kunststofftypen, zu Festigkeit, den eingesetzten Verfahren und für fertigungsgerechte Konstruktionen offen, um die innovativen und wirtschaftlichen Potentiale der Technologien voll auszuschöpfen. Dazu müssen Designer, Konstrukteure, Entwickler und Produktionsverantwortliche sowohl die Möglichkeiten als auch die Einschränkungen der additiven Fertigung von Kunststoffbauteilen kennen.

Schwerpunktthemen 2020

  • Innovationen für Materialien und Technologien
  • Best-Practice-Lösungen für Konsumgüter, Mobilität und Medizin
  • Konstruktion und Simulation neu gedacht

Tagungsleitung

Die Tagungsleitung hat erneut Dr. Rudolf Pfaendner inne, Leiter Bereich Kunststoffe am Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF in Darmstadt. Unterstützt wird die Tagungsleitung durch einen hochkarätigen Expertenbeirat: Hans Keller (Aesculap AG), Claus Gabriel (BASF 3D Printing Solutions GmbH), Dr. Dirk Simon (Farsoon Europe GmbH), Stephan Kegelmann (Kegelmann Technik GmbH), Dr. Christina Franke (Robert Bosch GmbH) und Michael Anton (Stratasys GmbH), 

Für Unternehmen gibt es im Rahmen der begleitenden Fachausstellung die Möglichkeit, ihr Unternehmen direkt vor Ort zu präsentieren. Alle aktuellen Informationen sowie das stetig aktualisierte geplante Vortragsprogramm zur Fachtagung Additive Fertigung – Fokus Kunstsstoff stehen finden Sie hier
 

Forschung

Bewertungsmethoden für Additive Fertigung

Größere Designvielfalt: Fraunhofer LBF entwickelt Bewertungsmethodik für additiv gefertigte Bauteile.

3D-Objekte

Funktionsintegration durch 3D-Druck?

Wissenschaftler des Fraunhofer LBF forschen an der additiven Fertigung von integrierten Aktoren und Sensoren in komplexen Leichtbaustrukturteilen.

Lasersintern

Erste erfolgreiche Tests der Farsoon Flight-HT403P

Rapid Manufacturing nimmt die Lasersintermaschine Farsoon Flight-HT403P für Kunststoffteile in den beta-Betrieb.

Unternehmen

30 Jahre Kegelmann-Qualität

Stephan Kegelmann kann auf 30 Jahre Erfahrung in der additiven Fertigung zurückblicken und weiß, was sich bis heute bewährt.