Foto: Gerhard Maier

3D-Druck im Norden

3D-Druck und Rapid Manufacturing in Theorie und Praxis gibt es im September in Lüdenscheid.

Am 18. und 19. September finden erstmals die 3D-Tage Nord statt, bei denen mehr als 30 Aussteller und Referenten aktuelle Produkte und Methoden zum Thema additive Fertigung präsentieren werden. In der Phänomenta in Lüdenscheid sind die größten Maschinenhersteller der Branche ebenso vor Ort wie namhafte Keynote-Speaker. Auch Metalldruck wird hier ein Thema sein.
Den Ursprung hat die Veranstaltung im Schwarzwald: Die dortige Fachmesse 3D-Tage, die gemeinsam vom Technologiezentrum St. Georgen und 3D-LABS, einem Pionier im Bereich des 3D-Drucks, organisiert wird, findet alle zwei Jahre statt und erfreut sich wachsender Beliebtheit, so der Veranstalter. Die technischen Möglichkeiten des 3D-Drucks erschließen immer mehr Anwendungen und Branchen.  Auch die Zahl der Experten, Hersteller und Dienstleister in diesem Segment steigt, so dass es nahe lag, neben den 3D-Tagen im Süden eine zweite Fachmesse im Norden zu installieren. Als Standort dafür wurde nicht zufällig Lüdenscheid gewählt: Südwestfalen gehört zu den stärksten Industrieregionen in Deutschland und ist stark von Branchen wie Automotive, Maschinenbau oder Gebäudetechnik geprägt ist – allesamt potenzielle Nutzer von 3 D-Technologien.
Vorträge renommierter Referenten aus Industrie und Wissenschaft, Workshops und Ausstellungen lassen weder Theorie noch Praxis zu kurz kommen und bieten einen umfassenden Überblick über den Stand der Technik und zukünftige Möglichkeiten. Im Eintrittspreis von 80 Euro sind laut Veranstalter alle Programmpunkte der 3D-Tage inklusive einer Abendveranstaltung am ersten Tag enthalten. Außerdem schließt er eine Tageskarte für das Science Center Phänomenta ein. Aktuelle Informationen zu den Ausstellern und dem Vortragsprogramm gibt es hier

Messe Augsburg

Premiere gelungen: Konzept der EAM kommt an

Veranstalter, Besucher und Aussteller zeigten sich zufrieden mit der ersten Experience Additive Manufacturing. Zweite Auflage im September 2019.

Rapid.Tech

Jedes Kilo zählt

Additive Serienfertigung ist zentrales Thema zum Forum Luftfahrt am 27. Juni 2019 zur Rapid.Tech + FabCon 3.D in Erfurt.

Veranstaltungen

5. Praxisforum 3D-Druck in Landshut

"Additive Fertigung – Chancen und Herausforderungen in der Serienproduktion": Darum geht es am 6. November 2018 an der Hochschule Landshut.

Simulation

Der AM-Hype ist vorbei – was nun?

Zum Thema wie man additive Fertigung gewinnbringend einsetzen kann lädt Simufact am 10. September zu einem Workshop nach Frankfurt am Main ein.

Tipps, Downloads und News für Ihren Betrieb:der handwerk.com-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen handwerk.com-Newsletter!